Fortis Colonia e.V.2000 Jahre befestigtes Köln und seine Folgen

Geschichte, Denkmalschutz, Naturschutz und Erhaltung historischen Erbes

Schriftgröße

A +  |  A -

Veran­staltungen

Vergangene Exkursionen

Tagesexkursionen

Ganztagesausflug nach Koblenz und auf den Ehrenbreitstein (Juni 2018)
Führung zu den Resten der mittelalterlichen Stadtbefestigung, den Befestigungen der preußischen Festung Koblenz und der Festung Ehrenbreitstein

Ganztagesausflug nach Boppard am Mittelrhein. Römische und mittelalterliche Stadtmauer in Boppard (08. Juli 2017)
Kulturhistorischer Spaziergang durch Bonn. Besichtigung der Reste der alten Bastionen und des Sterntors. Anhand von Straßenzügen wird der Verlauf der einstigen Mauern und Gräben nachgezeichnet.

Tagesexkursion Zülpich (02. Juli 2016)
Führung zu den Resten der mittelalterlichen Stadtbefstigung und der kurkölnischen Burg.

Busfahrt nach Oberwesel (06. Juni 2015)
Führung durch Boppard und der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer im Rheinland durch den Oberweseler Bauverein.

Die Stadtbefestigungen von Bonn und ihre Auswirkungen auf das heutige Stadtbild (6. März 2015)

Befestigungen in Bonn und ihre Auswirkungen auf die Stadtstruktur (06. Mai 2017) (Wiederholung aufgrund zahlreicher Nachfragen)

Tagesexkursion nach Xanten (28. Juni 2014)
Führung durch den Archäologischen Park Xanten unter dem Aspekt der Befestigung und Besichtigung von Dom und Altstadt.

Tagesexkursion nach Jülich (17. August 2013)
Besichtigung eines mittelalterlichen Stadttors, der Stadtbefestigung der Renaissance, des in der Franzosenzeit errichteten Brückenkopfes sowie der Zitadelle

Mehrtägige Exkursion

Sechstägige Busexkursion nach Posen (30. Mai bis 4. Juni 2013)
Gemeinsame Veranstaltung mit dem Verein der Freunde der Festung Magdeburg und der Studiengruppe Interfest, beginnend mit einer kurzen Besichtigung von Magedburgs und deren Festungsbauten. Führungen in Posen: Einziger erhaltener Bau der inneren Befestigung von 1828, ein Blockhaus einer Bastion, Werke des äußeren Festungsrings ab 1876 der preußischen Festung Posen, jeweils Festungswerke, die nach dem gleichen Schema wie die Kölner Werke errichtet waren und noch im Gegensatz zu den Kölner Werken bis heute komplett erhalten und begehbar sind. Weitere Programmpunkte: Frühere Artilleriewagenhäuser als Beispiel für vorbildliche Sanierung von einstigen Militärbauten, Sehenswürdigkeiten von Posen sowie die südlich von Posen gelegenen Schlösser Kórnik und Rogalin.

^