Aktuelles von Fortis Colonia e.V.

Wir über uns….

Fortis Colonia thematisiert einen wesentlichen Aspekt der Kölner Stadtgeschichte, der zu wenig bekannt ist. Die Strukturen, der die Entwicklung Kölns zu einer Großstadt mit zwei ausgeprägten Grüngürteln und radialen Grünzügen zugrunde liegen, wurden seit der Antike durch den Bau von Mauern, Gräben und Wällen bis hin zu den umfangreichen Festungswerken mehrerer Perioden geprägt.

Relikte solcher Anlagen sind an vielen Orten im Stadtgebiet zu finden, sei es in ihren ursprünglichen Erscheinungsbild oder überformt, sei es sichtbar oder versteckt. Sie erzählen den Wandel von der ummauerten zur grünen Stadt. Die Spuren der Befestigungen sind wegen ihrer besonderen Bedeutung in die Denkmalliste der Stadt Köln eingetragen. Zu diesen Kulturgütern gehören die römische Mauer im Stadtzentrum, die mittelalterlichen Stadttore mit Stadtmauer, die den Verlauf der Ringstraße bewirkten und damit eine frühe Vorgabe für den heute konzentrischen Stadtaufbau darstellte, genauso wie die ebenfalls konzentrisch angelegten preußischen Festungsanlagen (Festung Köln), die u.a. die Basis für den Inneren und Äußeren Grüngürtel bilden.

Wollen Sie wissen, wie es zur Gründung von Fortis Colonia kam?  Bitte hier weiterlesen….

 

 

Eine Übersicht über die Kölner Befestigungen finden Sie unter Stadtbefestigungen

 

Führung:  Der Rodenkirchener Bogen bzw. vom Rhein (Weißer Bogen) zum Forstbotanischen Garten                                                                     (Programm im Rahmen von Echy mit dem Grünsystem)

am 27.10.2018 um 13 Uhr, Treffpunkt: Auenweg/Unterer Weißer Weg in Rodenkirchen

Referenten: Dirk Wolfrum und Thomas Hilker

Ein Spaziergang um Rodenkirchens Süden und Westen. Festungswerke bestimmten die Lage des grünen Umfeldes von Rodenkirchen. Jedoch ist davon bis auf eine kleine Mulde im Forstbotanischen Garten wenig übriggeblieben. Welche Werke waren hier und warum und was ist an ihre Stelle getreten. Die Gestalt der Grünanlagen, zu denen ein Friedhof, das Friedenswäldchen und der Forstbotanische Garten gehören, wird in sachkundiger Weise erläutert.

Forstbotanischer Garten

 

DANKE !

Wir danken allen Kölnnerinnen und Kölnern, die uns trotz der widrigen Umstände bei den Köner Festungstagen 2018 besucht und an unseren Veranstaltungen teilgenommen haben. Wir freuen uns auf das nächste Jahr. Im Anschluss erreichte uns folgende Grußbotschaft, die uns sehr gefreut hat. Vielen Dank, Herr Ventsch.

Hallo, verehrte Festungsfreunde,

Kompliment und Dank für die hervorragend geplante , organisierte und durchgeführte Gesamtveranstaltung. Das “Programm” mit den abgebildeten und im Stadtplan nachzuvollziehenden Forts, Zwischenwerken, Mauern und Stützpunkten war hervorragend gemacht. Wenn man Neu-Kölnern (und ganz vielen Alt-Kölnern) das “System” der Befestigungsanlagen von der Römermauer über die mittelalterliche Stadtbefestigung hin bis zum 1.preussischen Festungsring und dann bis zum 2.Festungsring klarmachen will, greift man (wenn man nicht den dicken “Meynen-Wälzer mitschleppen will), zu ihrem Programm mit der Karte. Vielen Dank für ihre Arbeit

Gruß Rudolf Ventsch

 

 

Kennen Sie eigentlich unsere Festschrift zum Äußeren Grüngürtel?

Eine Grünanlage mit Geschichte. Festungsbauten und Äußerer Grüngürtel in Köln.

271 Seiten – im Handel erhältlich –  ISBN-13: 978-3981771411

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Veranstaltungen sind Änderungen vorbehalten. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen entnehmen Sie bitte den einzelnen Veranstaltungshinweisen.

Haftungshinweis:

Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme an den Veranstaltungen von Fortis Colonia auf eigene Gefahr erfolgt.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

 

Kontakt:  info@fortis-colonia.de

 

Besuchen Sie uns auch auf Twitter (hier klicken ->) und Facebook